Meldungen

EMAS-Infomaterial

EMAS Info herausgegeben von der UGA-Geschäftsstelle
 

Referenzdokument für Agrarsektor veröffentlicht

14.06.2018 

© GS UGA – Frank Kermann
© Frank Kermann - UGA GS

Mit dem am 8. Juni 2018 veröffentlichten Referenzdokument werden bewährte Techniken, Maßnahmen und Praktiken im Bereich Umweltmanagement dargelegt. Die Europäische Kommission beabsichtigt mit dem Dokument, Unternehmen der Landwirtschaft bei der Verbesserung ihrer Umweltleistung zu unterstützen.

 

Artikel 46 der EMAS-Verordnung schreibt vor, dass bei der Durchführung des Umweltmanagements nach EMAS branchenspezifische Referenzdokumente zu berücksichtigen sind. Referenzdokumente enthalten bewährte Umweltmanagementpraktiken. Sie umfassen ebenso Empfehlungen für branchenspezifische Umweltleistungsindikatoren, damit verbundene Leistungsrichtwerte und Systeme zur Bewertung des Umweltleistungsniveaus. Das Branchendokument soll allen Organisationen, die ihre Umweltleistung verbessern wollen, mit Ideen und Inspirationen sowie praktischen und technischen Leitlinien Hilfestellung und Unterstützung leisten.

Das 64-seitige Referenzdokument deckt bewährte Umweltmanagementpraktiken für folgende Wirtschaftszweige (NACE-Codes) ab:

 

  • 1.1 - Anbau einjähriger Pflanzen
  • 1.2 - Anbau mehrjähriger Pflanzen
  • 1.3 - Betrieb von Baumschulen sowie Anbau von Pflanzen zu Vermehrungszwecken
  • 1.4 - Tierhaltung
  • 1.5 - Gemischte Landwirtschaft
  • 1.6 - Erbringung von landwirtschaftlichen Dienstleistungen


EMAS-Organisationen sollen die Referenzdokumente im Rahmen ihrer Umweltprüfung und bei der Erstellung ihrer Umwelterklärung berücksichtigen. Hinweise darauf, wie die Berücksichtigung umzusetzen ist, sind im Branchendokument gegeben.

Das Referenzdokument tritt am 28. Juni in Kraft (Beschluss (EU) 2018/813) und gilt ab dem 5. Oktober 2018. Es steht in verschiedenen Sprachen auf dem Rechtsinformationssystem der Europäischen Union EUR-Lex zur Verfügung:

 

Branchenspezifisches Referenzdokument für den Agrarsektor (eur-lex.europa.eu)

Grundlage für das Referenzdokument bildet der Bericht „Best practice report for the agriculture sector - crop and animal production“  des Joint Research Centre der EU (JRC). Der Bericht ist auf der Seite des JRC abrufbar:


Best practice report for the agriculture sector - crop and animal production (jrc.ec.europa.eu)
 
Weitere Informationen: