Meldungen

EMAS-Infomaterial

EMAS Info herausgegeben von der UGA-Geschäftsstelle
 

Neuauflage: 7 Gute Gründe für ein Umweltmanagement nach EMAS

11.06.2018 

© GS UGA

Es gibt sicherlich mehr als sieben gute Gründe ein Umweltmanagementsystem nach EMAS einzuführen. Der neue Leporello des Umweltgutachterausschusses zeigt die Verknüpfung von EMAS mit den Themen Klimaschutz, Ressourceneffizienz, Rechtssicherheit, Absatz, Mitarbeiterbeteiligung, Vertrauen und Nachhaltigkeit auf.


EMAS ist mehr als nur ein Umweltmanagementsystem. Mit EMAS legen Unternehmen und Organisationen ihren Grundstein zu Klimaneutralität und leisten wirksame Beiträge zum Klimaschutz. Sie managen effektiv den schonenden Umgang mit Ressourcen, halten nachweislich geltende Umweltvorschriften ein, sichern zusätzliche Absatzchancen und fördern die Mitarbeiterbeteiligung. Damit wird EMAS zum Managementsystem mit dem nachweislich größten Nutzen für die Umwelt und für Organisationen. Als Baustein zu einer nachhaltigen Unternehmensführung bietet EMAS eine bewährte Methodik nicht nur fokussiert auf den Umweltbereich. Dass die sieben Gründe für EMAS Substanz haben, belegen nachdrücklich Beispielkennzahlen und Zitate von Organisationen, die an EMAS teilnehmen.


Der Leporello bietet Links zu weiterführenden themenspezifischen Informationen. Zum Leporello:
7 Gute Gründe für ein Umweltmanagement nach EMAS

Alle Publikationen des Umweltgutachterausschusses, sowie weitere Publikationen zu EMAS finden Sie im Downloadbereich dieser Webseite unter: Publikationen


Der Leporello und weitere Publikationen des UGA sind als Druckexemplar bestellbar: Bestellformular für Broschüren/Flyer

Verwandte Artikel

03.05.2018

Wie globale Nachhaltigkeitsziele auf Betriebsebene umsetzbar werden

Am 18. April 2018 diskutierten auf einem Erfahrungsaustausch des Umweltgutachterausschusses Akteurinnen und Akteure der Politik, Wirtschaft, Gewerkschaften, Verbände und weiterer Institutionen darüber, wie bestehende Berichterstattungsstandards, sowie Management- und Auditsysteme zur Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen beitragen können. weiter»

20.10.2017

Neu: Arbeitshilfe zur Umsetzung der EMAS Novelle 2017

Am 18. September 2017 trat die Änderungsverordnung (EU) 2017/1505 in Kraft. Es wurden die Anhänge I bis III der EMAS-Verordnung (EG) 1221/2009 angepasst, um die Kompatibilität von EMAS zur Umweltmanage-mentsystemnorm ISO 14001:2015 beizubehalten und die Anwenderfreundlichkeit von EMAS zu verbessern. Eine Broschüre, die in Kooperation zwischen dem Umweltgutachterausschuss und dem Umweltbundesamt erstellt wurde, veranschaulicht die wesentlichen Änderungen und bietet Hilfestellungen für EMAS-Organisationen. weiter»

22.09.2017

Neu-Veröffentlichung: „EMAS – erfolgreich und nachhaltig wirtschaften“

Wie hat sich das Premium-Umweltmanagement-Label EMAS in den vergangenen 20 Jahren weiterentwickelt? Welche positiven Erfahrungen nehmen EMAS-Organisationen mit? Welche zukünftigen Perspektiven eröffnen sich? In einer Veranstaltungsreihe zum 20-jährigen EMAS-Jubiläum berichteten Expertinnen und Experten über Erfolge, Entwicklungen und zukünftige Perspektiven. Daran anknüpfend hat die UGA-Geschäftsstelle eine Auswahl von Fachbeiträgen in einer Broschüre veröffentlicht. weiter»