Home

EMAS = Eco-Management and Audit Scheme


Video andere Sprachen: EU-Helpdesk

EMAS ist ein freiwilliges Instrument der Europäischen Union, das Unternehmen und Organisationen jeder Größe und Branche dabei unterstützt, ihre Umweltleistung kontinuierlich zu verbessern.


Flyer "Was ist EMAS"

 

Neueste Meldungen

17.08.2017

Wettbewerb „mobil gewinnt“ – bis 15. Oktober bewerben

Mobilität kann ein wesentlicher Umweltaspekt im betrieblichen Umweltmanagement sein. Ihn nachhaltiger zu gestalten wird bei erfolgreicher Teilnahme am Wettbewerb „mobil gewinnt“ gefördert. Prämiert werden die besten Ideen und Konzepte, die geeignet sind, betriebliches Mobilitätsmanagement voranzubringen, zu verbreiten oder stärker zu verankern.  weiter»

15.08.2017

Informationsreihe EMAS-Förderlandschaften - Freistaat Bayern

Stellt man die Verteilung der EMAS-Standorte in Deutschland als Streuselkuchen dar, so gäbe es in Bayern die meisten Streusel. Ähnlich verhält es sich auch mit der bayerischen EMAS-Förderung: Das Bayerische Umweltmanagement und Auditprogramm (BUMAP) zielt darauf, den Einstieg in EMAS für Unternehmen und andere Organisationen schmackhaft zu machen. In verschiedenen Rechtsbereichen schafft das Land zusätzlich Erleichterungen für EMAS-Organisationen. weiter»

09.08.2017

Circular Economy: EU-Pilotprojekt zur Unterstützung von KMU

Die Europäische Kommission bietet kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU), regionalen Entscheidungsträgern und Multiplikatoren Trainings und Fördermaßnahmen zu kreislauforientiertem Wirtschaften an. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 18.09.2017.  weiter»

07.08.2017

EMAS-Standorte als Indikator für Umwelt-, Ressourcen-, und Klimaschutz

Der neu erschienene Indikatorenbericht des Umweltbundesamtes „Daten zur Umwelt 2017“ gibt einen Überblick über Deutschlands Umweltzustand, über die Verursacher der Umweltbelastungen und Ansatzpunkte für verbessernde Maßnahmen. Der Bericht definiert EMAS als anspruchsvollstes Umweltmanagementsystem, das als Indikator für eine ressourcen-, umwelt- und klimaschonendere Wirtschaftsweise zu sehen ist.  weiter»