Meldungen 2014

Nationaler Aktionsplan Energieeffizienz: EMAS erfüllt Energieauditpflicht

04.12.2014 

Nationaler Aktionsplan Energieeffizienz

Das Bundeskabinett hat am 3. Dezember 2014 den Nationalen Aktionsplan Energieeffizienz beschlossen. Die Senkung des Energieverbrauchs durch Steigerung der Energieeffizienz wird darin als „zweite Säule“ für den Erfolg der Energiewende bezeichnet. Die Zeit freiwilliger Selbstverpflichtungen der Wirtschaft scheint vorbei zu sein. Insbesondere von großen Unternehmen wird stärkere Eigenverantwortlichkeit erwartet. Mit einem Umweltmanagementsystem nach EMAS werden diese Erwartungen vollumfänglich erfüllt.

 

Ein Baustein des Aktionsplans ist die Umsetzung der europäischen Energieeffizienzrichtlinie 2012/27/EU. Große Unternehmen (Nicht-KMU) werden in dem Gesetzentwurf zur Änderung des Energiedienstleistungsgesetz (EDL-G) verpflichtet, bis zum 5. Dezember 2015 und danach mindestens alle vier Jahre nach dem vorangegangenen Energieaudit ein Energieaudit nach DIN EN 16247-1 durchzuführen. Unternehmen, die über ein EMAS-Umweltmanagementsystem verfügen, werden von der Pflicht zur Durchführung dieser Energieaudits freigestellt.

 

Ein Umweltmanagementsystem nach EMAS fordert den Nachweis, dass alle relevanten Umweltrechtsvorschriften eingehalten werden und eine Fokussierung auf die Verbesserung der eigenen Umweltleistung. Eine EMAS-Registrierung bringt den Unternehmen dadurch eine ganze Reihe weiterer handfester Vorteile:

  • Anerkennung für den Spitzenausgleich nach dem Energiesteuer- und Stromsteuergesetz (Spitzenausgleichs-Effizienzsystemverordnung - SpaEfV)
  • Anerkennung für die besondere Ausgleichsregelung nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG)
  • Verlängerte Inspektionsintervalle bei IED-Anlagen
  • Anerkennung im Immissions- und Abfallrecht nach der EMAS-Privilegierungsverordnung
  • Nachweis der Erfüllung aller Anforderungen der internationalen Norm DIN EN ISO 14001

 

EMAS wendet sich an Unternehmen mit einem besonders hohen ökologischen und gesellschaftlichen Anspruch und ist ein rechtlich legitimiertes und anerkanntes freiwilliges Instrument, das zunehmend in den Bereichen der Umweltpolitik honoriert wird.

 

Informationen zum Nationalen Aktionsplan Energieeffizienz finden Sie hier.