Meldungen

EMAS-Infomaterial

EMAS Info herausgegeben von der UGA-Geschäftsstelle
 

Umweltpreis Rheinland-Pfalz 2018 ausgeschrieben

12.04.2018 

© GS UGA – Frank Kermann
© GS UGA – Frank Kermann

Ulrike Höfken, Umweltministerin von Rheinland-Pfalz, lädt Vereine, Einzelpersonen, Initiativen, Firmen, Institutionen, Kommunen und Verbände ein, sich für den Umweltpreis Rheinland-Pfalz zu bewerben. Der Preis steht dieses Jahr unter dem Motto „Wasser ist Leben“. Die Bewerbungsfrist endet am 18. Mai 2018.

Der systematische Ansatz des Eco-Management and Audit Scheme (EMAS) bietet Möglichkeiten, den nachhaltigen Umgang mit der Ressource Wasser wirksam in die Geschäftsprozesse eines Unternehmens zu integrieren. Eine Bewerbung für den Umweltpreis Rheinland-Pfalz bietet deshalb auch für EMAS-Organisationen gute Chancen, ihr Engagement für die Umwelt in die Breite zu tragen.

"Wir suchen die besten Ideen und herausragende Leistungen aus dem Bereich der Wasserwirtschaft in ihrer ganzen Vielfältigkeit“, sagte Ministerin Höfken zum Startschuss der offiziellen Bewerbungsphase.

Die eingereichten, beziehungsweise vorgeschlagenen Projekte müssen einen engen Bezug zum Schutz der Ressource Wasser oder zum Schutz der Menschen vor dem Wasser haben und sollten aus einem der folgenden Teilbereiche kommen:

  • Ver- und Entsorgung (Wasserversorgung, Abwasserbeseitigung)
  • Nachhaltige Wirtschaftsweisen/Produkte/Dienstleistungen
  • Gewässererlebnis
  • Hochwasservorsorge
  • Umweltbildung


Die Auszeichnung ist mit insgesamt 9000 Euro dotiert. Sie geht zu gleichen Teilen an die drei besten Bewerbungen. Eine unabhängige Jury wählt die Projekte aus. Entscheidend für die Auszeichnung sind neben dem praktischen Nutzen für die Umwelt folgende Merkmale:

  • Originalität/Kreativität
  • Ehrenamtliche Arbeit
  • Nachahmbarkeit (Vorbildcharakter)
  • Dauerhaft ökologische Wirkung / Nachhaltigkeit
  • Innovativer / moderner Ansatz (z. B. neue Ideen für die Stadt/Region)


Neben eigenen Bewerbungen sind auch Vorschläge für den Umweltpreis möglich.

Die Projekte müssen in Rheinland-Pfalz angesiedelt / erbracht sein. Die Projektbeteiligten sollten in Rheinland-Pfalz ansässig sein. Filialen und Geschäftsniederlassungen in Rheinland-Pfalz sind zugelassen.

Einsendeschluss ist der 18. Mai 2018. Mehr Informationen zu den Teilnahmebedingungen, ein Flyer zur Ausschreibung sowie die auszufüllenden Bewerbungsbögen sind auf der Internetseite des Umweltministeriums abrufbar:


www.mueef.rlp.de

Verwandte Artikel

03.04.2018

Klimaschutzunternehmen gesucht

Unternehmen mit überdurchschnittlichen Leistungen bei Klimaschutz und Energieeffizienz können sich um eine Mitgliedschaft im Verein „Klimaschutz-Unternehmen. Die Klimaschutz- und Energieeffizienzgruppe der Deutschen Wirtschaft e.V.“ bewerben. Bewerbungsschluss ist der 30. April 2018. weiter»

12.03.2018

Organisationen mit „EMAS-Umweltmanagement 2018“ ausgezeichnet

Das Bundesumweltministerium (BMUB) und der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) zeichnen EMAS-registrierte Organisationen für die vorbildliche und innovative Umsetzung ihres Umweltmanagements aus. Die Gewinnerinnen und Gewinner beweisen eindrucksvoll das große Potenzial eines systematischen Umwelt- und Klimaschutzes in Unternehmen, in der öffentlichen Verwaltung und in Kirchengemeinden.  weiter»

01.03.2018

EMAS-Unternehmen gewinnt Preis für „Innovation in Klima und Umwelt“

Das Bundesumweltministerium (BMUB) und der Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. (BDI) würdigten zum sechsten Mal innovative Unternehmen. Als herausragend wurde das EMAS-registrierte Unternehmen Viessmann Kühlsysteme GmbH in der Kategorie „Prozessinnovationen für den Klimaschutz“ bewertet. weiter»