Meldungen

EMAS-Infomaterial

EMAS Info herausgegeben von der UGA-Geschäftsstelle
 

EMAS-Organisationen auf der Gewinnerseite

08.02.2018 

© GS UGA – Frank Kermann
© UGA GS - Frank Kermann

Ob für Klimaschutz, Ressourceneffizienz oder bei der Beschaffung - EMAS-Organisationen engagieren sich auf vielen Ebenen für die Verbesserung ihrer Umwelt. Kein Wunder, dass bei Umwelt- und Nachhaltigkeitswettbewerben auch immer einige unter den Preisträgern zu finden sind. Das zeigen auch die jüngsten Auszeichnungen beim Deutschen Rohstoffeffizienz-Preis, beim Wettbewerb Büro & Umwelt, sowie beim Innovationspreis Klima und Umwelt.

Umwelt- und Nachhaltigkeitspreise würdigen das Engagement von Organisationen und die Aktivität einzelner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für eine nachhaltige Wirtschaftsweise. Zudem bieten sie eine Plattform, um Umweltinnovationen öffentlichkeitswirksam in die Breite zu tragen.

Ob IKU-Preis, Wettbewerb Büro & Umwelt, Exzellenzinitiative Klimaschutz-Unternehmen etc., die Liste der ausgeschriebenen Umwelt- und Nachhaltigkeitswettbewerbe ist lang. Auffällig ist die Tatsache, dass unter den Gewinnerinnen und Gewinnern häufig EMAS-Organisationen sind.
 
Die Exzellenzinitiative Klimaschutz-Unternehmen nimmt vier neue Mitglieder auf, darunter auch die EMAS-registrierten ESF Elbe-Stahlwerke Feralpi und Evers & Evers Druck. Brigitte Zypries, Bundesministerin für Wirtschaft und Energie vergibt am 20. Februar 2018 persönlich die Auszeichnung die seit 2009 vom Bundeswirtschaftsministerium (BMWi), Bundesumweltministerium (BMUB) und Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) gemeinsam für besonderes Engagement von Unternehmen für Klimaschutz und Energieeffizienz verliehen wird.


Zur Exzellenzinitiative Klimaschutz-Unternehmen (klimaschutz-unternehmen.de)

Am 25. Januar 2018 verlieh BMWi-Staatssekretär Matthias Machnig den Deutschen Rohstoffeffizienz-Preis an drei Organisationen. Auch die EMAS-registrierte OBE Ohnmacht & Baumgärtner GmbH & Co. KG erhielt den Preis für ein Verfahren zur stofflichen Wiederverwertung von Magneten mit Seltenen Erden.


Alle Preisträger des Rohstoffeffizienz-Preises 2017 (bmwi.de)

Am 30. Januar 2018 kürte der B.A.U.M. e.V. im Rahmen des Sustainable Office Day die Gewinnerinnen und Gewinner des Wettbewerbs Büro und Umwelt, unter ihnen drei Preisträger mit EMAS-Registrierung: Umweltbank, Evangelisches Werk für Diakonie und Entwicklung e.V., KATE Umwelt & Entwicklung e.V.


Alle Preisträger des Wettbewerbs Büro & Umwelt 2017 (buero-und-umwelt.de)

Für den Innovationspreis Klima und Umwelt (IKU) wurden bereits 15 Kandidatinnen und Kandidaten nominiert, unter Ihnen zwei EMAS-Unternehmen. Die MAHLE GmbH ermöglicht durch Komponenten wie Verdampfer, Gaskühler und Akkumulatoren sowie ein tiefes Systemverständnis die Nutzung von CO2-Klimaanlagen in der PKW-Serienfertigung. Die Viessmann Kühlsysteme GmbH entwickelte für den Lebensmitteleinzelhandel stromsparende Wärmepumpen.


Die Nominierungen des IKU-Preises (newsroom-iku-innovationspreis.de)

EMAS-Organisationen haben einen systematischen und umfassenden Ansatz, der über umweltrechtliche Anforderungen hinausgeht: In der Umweltprüfung analysiert die Organisation ihre signifikanten Umweltauswirkungen. Daraus entwickelt sie eine Umweltpolitik mit vielen Einzelmaßnahmen zur Verbesserung der Umweltleistung. In einem kontinuierlichen Prozess unter Einbeziehung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, überprüft die Organisation die Maßnahmenumsetzung und plant weitere Aufgaben.

Die Preisträger zeigen, dass EMAS ein einzigartiges System ist, das vielen Organisationen neue Wege zum nachhaltigen Wirtschaften eröffnet hat.

Weitere Informationen

Ausschreibung „EMAS-Umweltmanagement 2018“ gestartet

Das Bundesumweltministerium und der Deutsche Industrie- und Handelskammertag e. V. zeichnen wieder hervorragende und beispielgebende Unternehmen und Organisationen aus, die ein Umweltmanagementsystem nach EMAS betreiben. Die Bewerbungsfrist für den Wettbewerb endet am 31. Januar. Die Gewinnerinnen und Gewinner qualifizieren sich gleichzeitig für eine Bewerbung bei den European Business Awards for the Environment (EBAE) in der Kategorie „Management“. weiter»