Meldungen

EMAS-Infomaterial

EMAS Info herausgegeben von der UGA-Geschäftsstelle
 

Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2017 - Jetzt bewerben!

13.04.2017 

© Frank Fendler - nachhaltigkeitspreis.de

Seit mittlerweile 10 Jahren fördert der Deutsche Nachhaltigkeitspreis Akteure der Wirtschaft, Kommunen und Forschung, die sich für den Wandel zu einer nachhaltigen Gesellschaft einsetzen. Das Bewerbungsverfahren für 2017 hat bereits begonnen. Bewerben Sie sich und seien Sie bei der Festveranstaltung zum Jubiläum am 7. und 8. Dezember 2017.

Die ökologischen, ökonomischen und sozialen Säulen der Nachhaltigkeit zeigen modellhaft die umfassenden Ziele für eine nachhaltige Entwicklung: Erhalt der Umwelt und natürlichen Ressourcen sowie Wohlstand und soziale Gerechtigkeit für die kommenden Generationen. Der Deutschen Nachhaltigkeitspreis zeichnet Akteure aus, die dies in der Praxis vorbildlich umsetzen. Mehrere EMAS-Unternehmen wurden bereits für ihr über die gesetzlichen Anforderungen hinausgehendes Engagement mit der Auszeichnung belohnt, u.a. die Weleda AG (2016),  die VAUDE Sport GmbH & Co. KG (2015) und die VIESSMANN Werke GmbH & Co. KG (2013).


Der Nachhaltigkeitspreis setzt sich aus mehreren Einzelwettbewerben für verschiedene Akteure zusammen. Die Auszeichnungen werden am 7. und 8. Dezember bei der Festveranstaltung zum 10-jährigen Jubiläum des Nachhaltigkeitspreises in Düsseldorf verliehen.


Unternehmen:
Für den Wettbewerb „Deutschlands nachhaltigste Unternehmen“ können sich Unternehmen jeder Größe bewerben, die mit ihren Produkten und Dienstleistungen erfolgreich ökologische und soziale Herausforderungen annehmen und Nachhaltigkeit als wirtschaftliche Chance nutzen. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis zum 28. April 2017.

 

Kommunen:
Der Wettbewerb „Deutschlands nachhaltigste Städte und Gemeinden“ zeichnet  Kommunen in drei Größenklassen (groß, mittel und klein) aus, die im Rahmen ihrer wirtschaftlichen Möglichkeiten eine umfassende nachhaltige Stadtentwicklung betreiben und in den wichtigen Themenfeldern der Verwaltung erfolgreiche Nachhaltigkeitsprojekte realisiert haben. Er ist mit jeweils 35.000 € dotiert. Der Wettbewerb läuft vom 1. März 2017 bis 26. Mai 2017.


Forschung:

Der Wettbewerb „Forschung für nachhaltige Entwicklung“ würdigt nachhaltigkeitsbezogene Forschungsleistungen Deutschlands, die helfen, das Nachhaltigkeitsengagement von Unternehmen und Kommunen zu verknüpfen. In diesem Jahr steht das Thema „Wasser“ im Fokus des Forschungspreises. Die Bewerbungsfrist endet am 5. Mai 2017.


Bauen:

Der DGNB Preis „Nachhaltiges Bauen“  zeichnet Spitzenleistungen der Architektur aus, die auf vorbildliche Weise den ökologischen, sozialen und ökonomischen Herausforderungen der Zeit begegnen. Beste Chancen haben Gebäude, die Nachhaltigkeit in allen ihren Dimensionen mit herausragender Gestaltung und hoher Innovationskraft verbinden. Bewerbungen können zwischen  1. März und 26. Mai 2017 eingereicht werden.


New Economy:
Der „New Economy Award“ (NEA) prämiert Startups, die mit innovativen Geschäftsmodellen für soziale und ökologische Verbesserungen sorgen. Der Preis besteht neben der Statuette aus wertvollen Kommunikations- und Sachleistungen im Gesamtwert von ca. € 25.000. Die Bewerbungsfrist endet Mitte Juni 2017.

 


Weitere Informationen
Internetseite des Deutschen Nachhaltigkeitspreises