Meldungen

EMAS-Infomaterial

EMAS Info herausgegeben von der UGA-Geschäftsstelle
 

Wettbewerb „mobil gewinnt“ – bis 15. Oktober bewerben

17.08.2017 

© mobil-gewinnt.de

Mobilität kann ein wesentlicher Umweltaspekt im betrieblichen Umweltmanagement sein. Ihn nachhaltiger zu gestalten wird bei erfolgreicher Teilnahme am Wettbewerb „mobil gewinnt“ gefördert. Prämiert werden die besten Ideen und Konzepte, die geeignet sind, betriebliches Mobilitätsmanagement voranzubringen, zu verbreiten oder stärker zu verankern.


An dem Wettbewerb können Betriebe aller Art teilnehmen. Als Betrieb gelten Standorte von gewerblichen Unternehmen, aber auch von öffentlichen und kommunalen Betrieben sowie von anderen Einrichtungen (z. B. Behörden, Verwaltungen, Bildungseinrichtungen, medizinische und wissenschaftliche Einrichtungen sowie Geschäftsstellen sonstiger Organisationen).


Organisationen können sich in folgenden Kategorien bewerben:

 

  • KMU-Betrieb
  • Großbetrieb
  • Überbetriebliche Verbundprojekte
  • Öffentlich-private Kooperationen

 

Die Bewertung erfolgt nach folgenden Kriterien:

 

  • Verkehrlicher Effekt
  • Umweltaspekte
  • Betriebliche Aspekte
  • Innovationsgehalt
  • Umsetzbarkeit
  • Transferpotenzial und Leuchtturmcharakter
  • Integrationscharakter

 

Eine Fachjury aus Politik, Wirtschaft, Verbänden und Forschung trifft die Auswahl der zu prämierenden Preisträger. Einsendeschluss ist der 15. Oktober 2017.


Die Preisverleihung findet am 13. Dezember in Berlin statt. Die Vorhaben der Preisträger werden öffentlichkeitswirksam begleitet. Als gute Praxisbeispiele werden sie u.a. auf der Projektwebsite vorgestellt und dienen als Basis für weitere Medienberichte.


Die im Rahmen des Wettbewerbs zur Prämierung ausgewählten (insgesamt 25) Bewerbungen werden dem Bundesverkehrsministerium (BMVI) bzgl. der Umsetzung des Vorhabens zur Förderung empfohlen. Maßgeblich hierfür ist die entsprechende BMVI-Förderrichtlinie. Hierzu sind von den prämierten Wettbewerbsteilnehmern entsprechende formale Förderanträge beim BMVI bzw. dem vom BMVI beauftragten Projektträger einzureichen. Die ausgewählten Bewerber erhalten Unterstützung bei der Antragstellung. Der Förderbedarf für ein Projekt sollte sich im Rahmen zwischen 10.000 und 500.000 Euro bewegen.


Zum Wettbewerb: mobil-gewinnt.de

Weitere Informationen

23.05.2017

Videos der EMAS-Awards Gewinnerinnen und Gewinner

Eine Videoreihe zeigt Interviews mit den Gewinnerinnen und Gewinnern der EMAS-Awards 2017, die am 08. Mai 2017 auf Malta verliehen wurden. Unter dem Motto „Für eine starke europäische Kreislaufwirtschaft“ zeichnete EU-Kommissar Karmenu Vella drei EMAS-Organisationen in den Kategorien „öffentliche Verwaltung“, „kleine und mittelständische Unternehmen“ sowie „große Unternehmen“ aus. weiter»

08.05.2017

Zwei deutsche Organisationen mit dem EMAS Awards 2017 ausgezeichnet

Am 8. Mai 2017 zeichnete EU-Kommissar Karmenu Vella unter dem Motto „Für eine starke europäische Kreislaufwirtschaft“ drei EMAS-Organisationen für ihre Initiativen für besonders ressourcenschonendes und effizientes Wirtschaften aus. Für Deutschland gewann die Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) in der Kategorie Öffentliche Verwaltung und die Wiegel Verwaltung GmbH & Co KG erhielt einen Ehrenpreis für ihr Engagement.  weiter»