Meldungen

EMAS-Infomaterial

EMAS Info herausgegeben von der UGA-Geschäftsstelle
 

Beteiligung am Reformationssommer 2017

08.05.2017 

© Reformationsjubiläum 2017 e. V.
© Reformationsjubiläum 2017 e. V.

In diesem Jahr feiert die Evangelische Kirche in Deutschland mit dem „Reformationssommer 2017“ das 500-jährige Jubiläum der Reformation. Das Bundesumweltministerium, die FEST und der UGA beteiligen sich am 30. Juni 2017 in Wittenberg mit einer Podiumsdiskussion mit dem Thema „Vom Umweltschutz zum nachhaltigen Wirtschaften – Umweltmanagement konkret“. Im Fokus stehen Chancen einer nachhaltigen wirtschaftlichen Entwicklung durch das Umweltmanagementsystem EMAS sowie Herausforderungen für Unternehmen, Organisationen und Angestellte.

 


Vor genau 500 Jahren, im Jahr 1517, veröffentlichte Martin Luther seine 95 Thesen zum Ablasshandel und kritisierte damit die gesellschaftlichen Umstände seiner Zeit. Seine Botschaft sollte zur Initialzündung für eine grundlegende Transformation der religiösen und politischen Ordnung in Deutschland und Europa werden – die Reformation hatte begonnen.


Auch heute gibt es trotz tiefgreifender Fortschritte gesellschaftliche Missstände. Globale Auswirkungen der modernen Konsumgesellschaften bergen neue Herausforderungen wie den Klimawandel, Artensterben oder Ressourcenverknappung. Dem Living Planet Report 2016 (WWF) nach verbraucht die Menschheit derzeit 60 Prozent mehr Ressourcen, als die Erde bereithält – zulasten ärmere Länder und zukünftiger Generationen. Es bedarf somit einer neuen Reformation – in Richtung verantwortungsbewussten Konsums und darauf aufbauenden sozialeren, ökologischeren und ökonomischeren Gesellschaftsmodellen.


Im Rahmen der Themenwoche "Wirtschaft, Arbeit, Soziales" im Transformationspavillon diskutieren am 30. Juni 2017 Vertreterinnen und Vertretern des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB), der Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft (FEST) und EMAS-Unternehmen, welche Chancen das Europäische Umweltmanagementsystem EMAS (Eco-Management and Audit Scheme) auf dem Weg zu einer nachhaltigen Gesellschaft eröffnet. Unter anderem wird es um die Umsetzung der Nachhaltigkeitsstrategie der Bundesregierung sowie um Nachhaltigkeit bei Geldanlagen und in der Beschaffung gehen.



Veranstaltungsprogramm:

Vom Umweltschutz zum nachhaltigen Wirtschaften – Umweltmanagement konkret

14:00 Uhr    Vorführung EMAS-Film der EU-Kommission

14:05 Uhr    Begrüßung, Dr. Oliver Foltin, FEST

14:10 Uhr    Einstiegsreferat Annette Schmidt-Räntsch, BMUB

14:30 Uhr    Vorstellung der Podiumsteilnehmenden mit Pecha Kucha

15:00 Uhr    Podiumsdiskussion

15:45 Uhr    Preisvergabe Gewinnspiel: Ziehung der Gewinnerinnen und Gewinner

16:30 Uhr    Ende der Veranstaltung

 


Ort/Zeit:
Freitag, 30. Juni 2017, 14:00 -16:30 Uhr
Transformationspavillon, Neustraße, 06886 Wittenberg


Podiumsgäste:
Annette Schmidt-Räntsch, BMUB
Dr. Volker Teichert, FEST
Dr. Andreas Rautenkranz, Evangelische Bank eG
Karin Terodde, Deutscher Evangelischer Kirchentag
Jerry Grunau, Umweltmanagementbeauftrager Schneider GmbH


Moderation:
Dr. Oliver Foltin, FEST
Esther Zippel, Geschäftsstelle des Umweltgutachterausschusses


Der Transformationspavillon präsentiert zeitgleich die Wanderausstellung „20 Jahre EMAS“. Sie gibt Einblicke wie mithilfe von EMAS als Innovationstreiber die Umweltleistungen auf betrieblicher Ebene verbessert werden können. Zudem lädt ein Quiz zu spannenden Gewinnen ein, die am Ende der Veranstaltung verlost werden. 
Der „Reformationssommer 2017“ findet vom 20. Mai bis 10. September 2017 in Wittenberg statt und wird von zahlreichen Veranstaltungen begleitet. Die zentrale Stellung nimmt dabei die „Weltausstellung Reformation“ mit ihren 16 Themenwochen ein. Besucherinnen und Besucher haben mit einem Eintrittsticket zu Ausstellung automatisch Zugang zu allen Veranstaltungen. 


Die neueste Meldung zur Veranstaltung mit Kurzinformationen zu den Podiumsteilnehmern  finden Sie hier: www.emas.de/aktuelles


Weitere Informationen unter dem Titel
"Umweltmanagement konkret"

https://r2017.org/weltausstellung/programm/kalender/
(beim Filter Datum 30.06. und bei Kategorie "Podium" wählen)